DER ERZBERG

Ein weltweites Unikat in vielerlei Hinsicht.

Die Sage von der Entstehung des Erzberges


Vor langer Zeit, als es in Eisenerz noch keinen Erzberg gab und die Leute noch Bauern und Holzknechte waren, da lebte in der Nähe vom Leopoldsteinersee in einer Felshöhle ein Wassermann. Man erzählte sich viele schaurige Geschichten über dieses sonderbare Wesen, obwohl ihn während der letzten Jahrhunderte kaum einer zu Angesicht bekommen hatte. Schlussendlich fand sich eine kleine Anzahl von "gestandenen Mannsbildern", die beherzt überlegten, wie man den Wassermann überlisten und fangen könnte. So gingen sie eines Tages zur Wassermannhöhle und deponierten Wein, Kuchen und einen Mantel, der an der Innenseite mit Pech beschmiert war, vor deren Eingang. Der Wassermann, von den Düften betört, stürzte sich voll Freude und alle Vorsicht vergessend auf den Wein und den Kuchen. Auch der Mantel erweckte seine Neugierde, und er probierte ihn ohne Zögern an. Freilich war der Wassermann das Trinken von Alkohol nicht gewohnt, und so schlief er bald betrunken und mit vollem Bauch vor seiner Behausung ein. Nun nahmen die Männer allen Mut zusammen und stürzten mit einem Netz auf den Wassermann. Dieser hatte keine Chance zu entrinnen. Der Wassermann bettelte um seine Freilassung und als alles nichts nutzte, begann er mit den Männern zu verhandeln. "Wenn ihr mir die Freiheit wiedergebt, soll es euer Schaden nicht sein! Wählet selbst: Ich biete euch Gold für zehn Jahr, Silber für 100 Jahr oder Eisen auf immerdar!" Die Männer überlegten nicht lange und entschieden sich für das Eisen. Der Wassermann erhob seine Hand und zeigte auf den heutigen Erzberg und versprach, dass in diesem Berg das Eisen zu finden sei. Sein Versprechen hat er gehalten. Der Erzberg brachte den Leuten Wohlstand und wurde über die Grenzen von Eisenerz hinaus zum "Steirischen Brotlaib".





Die bedeutendste Erzlagerstätte der Alpen, hochmodernes Forschungsgelände & abenteuerlicher Eventberg

Allem voran ist der Erzberg ein aktiver Bergbau und zurzeit der modernste Tagbaubetrieb Europas. Seit mehr als 1.300 Jahren wird hier Eisenerz abgebaut. Konkret werden rund 12 Millionen Tonnen Gestein jedes Jahr aus dem Berg gesprengt.​ 3 Millionen Tonnen feinstes Erz werden anschließend pro Jahr an den Hauptabnemer, die voestalpine in Linz und Donawitz, geliefert. 6.000 Tonnen täglich, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr.

Seit 2019 betreibt die Montanuniversität Leoben mit dem "Zentrum am Berg" am steirischen Erzberg eine europaweit einzigartige und unabhängige Forschungsinfrastruktur rund um den Bau und Betrieb von Untertageanlagen.

Die Verbindung von aktivem Erzabbau mit touristischen Angeboten ist in Europa einmalig, denn abseits des Bergbaus kann man die beeindruckende Location im Schaubergwerk "Abenteuer Erzberg" entdecken. Darüber hinaus ist der Erzberg bekannt als legendäre Filmkulisse und Schauplatz spektakulärer Bergsport-Abenteuer!

Wie ist der Erzberg eigentlich entstanden?

Schaubergwerk "Abenteuer Erzberg"

1_Erzberg-Hauly (c) August Zoebl.jpg

Foto: © August Zoebl

Video: © VA Erzberg GmbH

Die unglaubliche Silhouette obertags, die spannende Erlebnistour untertags sowie eine Fahrt mit dem größten 860 PS-starken Taxi der Welt gehören zur Kategorie „Das muss man gesehen und erlebt haben“. Nicht umsonst zählt der Erzberg zu den TOP 5 der Ausflugsziele in der Steiermark.

Mehr Informationen zum Schaubergwerk "Abenteuer Erzberg" findest du unter www.abenteuer-erzberg.at

 

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober – Voranmeldung erbeten

Kontakt:

T: +43 (0)3848 3200

E: info@abenteuer-erzberg.at

Europas modernstes Tunnelforschungs- & Übungszentrum "Zentrum am Berg"

Foto: © unileoben.ac.at

Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Organisationen können nunmehr unter realen Bedingungen Forschungsarbeit sowie Übungseinsätze für BetreiberInnen und NutzerInnen von Straßen- und Bahninfrastrukturen und Tests zu aerodynamischen Fragestellungen und zur Sicherheit im Untertagebau und –betrieb und zu Materialentwicklungen durchführen.

Die Untertageanlage besteht aus zwei parallel geführten Straßentunneln und zwei parallel geführten Eisenbahntunneln sowie einem Versuchsstollen, wodurch Forschung, Entwicklung, Ausbildung und Training unter realen Untertagebedingungen im 1:1 Maßstab ermöglicht wird.

Kontakt:

Montanuniversität Leoben

Department Zentrum am Berg

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.  Robert Galler

Lehrstuhl für Subsurface Engineering

E: robert.galler@unileoben.ac.at

T: +43 3842 402 3400

Foto: © L. Stift

Abenteuerlicher Eventberg und die größte Freiluftsport-Arena der Welt

Foto: © Foto Freisinger

Foto: © Mario Bühner, emotioninpictures.at

Groß-Events am Erzberg:

  • Die Erzberg Adventure Days. Österreichs einziges Berglaufsport-Festival mit 5.000 TeilnehmerInnen aus 27 Nationen und rund 10.000 BesucherInnen.
  • Das Erzberg Rodeo. Das härteste Offroad-Motorradrennen der Welt, mit zehntausenden BesucherInnen vor Ort und Millionen TV-ZuseherInnen weltweit.
  • Das 4x4 Erzbergrodeo. Beliebte Ferienmesse und eines der größten Fernreisetreffen Europas, mit rund 1.000 Reise- und Offroad-Fahrzeugen.

DER ERZBERG. 1.300 Jahre Abenteuer, Geschichte, Emotion. Eine Location, die ihresgleichen sucht. 

Hinweis: Wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet, so gelten sämtliche Personenbezeichnungen gleichermaßen für beide Geschlechter.